2-fache Schweizermeisterin in Thun; ein Comeback nach Mass!

Trotz nicht gerade angenehmen äusserlichen Bedingungen mit Temperaturen von knapp 15 Grad Celsius und häufigen Regenschauern hat sich Michelle an den Schweizerischen Sommermeisterschaften, Kategorie Elite im Strandbad von Thun vom 18. & 19. Juni 2016 eindrucksvoll zurückgemeldet.

Am Samstag, bei dem sich noch vereinzelte “Schönwetter-Störungen” zeigten, stand der Wettkampf vom 3m-Brett auf dem Programm. Nach dem Vorkampf, welchen sie relativ knapp für sich entscheiden konnte, setzte sie im Finaldurchgang ein deutliches Ausrufezeichen und sicherte sich mit starken 312.15 Punkten und fast 60 Punkten Vorsprung den Schweizer Meistertitel Elite 3m-Brett vor ihrer Vereinskollegin Vivian BARTH und Madeline COQUOZ (Fribourg Natation | Plymouth).

Der Sonntag, welcher hauptsächlich durch starke Regenfälle und noch kühleren Temperaturen geprägt war, stand im Zeichen der Entscheidung vom 1m-Brett. Analog dem Vortag dominierte Michelle den Vorkampf und setzte sich hier mit einer starken Gesamtpunktzahl 279.95 Punkten mit über 50 Punkten vom Verfolgerfeld ab. Im anschliessenden Finaldurchgang haben Dauerregen und Kälte mehrheitlich Spuren hinterlassen, die Athleten konnten trotz der Mobilisierung letzter Kräfte nicht mehr ganz an die Leistungen des Vorkampfes anknüpfen. Trotzdem gelang Michelle nochmals ein guter, abschliessender Wettkampf, in dem sie sich analog dem Vortag mit 266.95 Punkten und über 40 Punkten Vorsprung den Schweizer Meistertitel Elite vom 1m-Brett sichern konnte. Das Podest gestaltete sich analog dem Vortag, mit ihrer Vereinskollegin Vivian BARTH auf dem zweiten Platz konnte der zweite Aargauer Doppelsieg gefeiert werden. Das Podium wurde auf dem dritten Platz erneut mit Madeline COQUOZ, Michelle’s Synchronpartnerin von den kommenden Junioren-Europameisterschaften 2016 in Rijeka, komplettiert.

Die erzielten Resultate sind umso beeindruckender, da Michelle sich in beiden Finaldurchgängen mit starken Leistungen die Titel mit deutlichem Vorsprung gegenüber der Mitbewerberinnen sichern konnte, obwohl sie in den letzten Wochen und Monaten häufiger mit Verletzungspech und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte bzw. einzelne Wettkämpfe ganz ausfallen lassen musste.

Nach den Erfolgen an den Hallenmeisterschaften Elite (Swiss Open) vom Februar 2016 in Zürich vereinigt Michelle in diesem Jahr nun sämtliche 4 Schweizer Meistertitel in der Kategorie Elite – herzliche Gratulation!

Viel Zeit, sich auf den Lorbeeren des Wettkampfes auszuruhen, bleibt indessen nicht. Bereits in wenigen Tagen reist die Schweizer Delegation an die Junioren-Europameisterschaften 2016 in Rijeka, Kroatien, welche vom 28. Juni bis 3. Juli 2016 stattfinden. Nebst Einsätzen vom 1m- und 3m-Brett tritt Michelle auch gemeinsam mit Madeline Coquoz im Synchron-Wettkampf an.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.