Gold-Triple in Graz und bester Sprung!

Eine Woche nach den Junioren-Europameisterschaften in Moskau zeigt Michelle an ihrem letzten internationalen Wettkampf in der Kategorie Juniorinnen B nochmals eine Vorstellung sondergleichen:

  • Zu Beginn des Meetings gewinnt sie am Donnerstag gemeinsam mit Morgane Herculano Gold in der Synchro vom 3m-Brett.
  • Einen Tag später erkämpft sich Michelle erneut vom 3m-Brett den Sieg und somit die zweite goldene Medaille.
  • Nach dem Motto “aller guten Dinge sind drei” zeigt sie am Sonntag vom 1m-Brett den Wettkampf des Jahres und holt sich mit einer unglaublichen Punktzahl von 366.60 Pkt sowie knapp 60 Punkte Vorsprung auf die zweitklassierte Regina Diensthuber aus Österreich souverän den Sieg und die dritte goldene Medaille – Chapeau, einfach hammermässig!
  • … als Sahnehäubchen darf Michelle am Ende des Meetings ebenfalls noch einen Pokal als Auszeichnung für den besten Sprung bei den Damen entgegen nehmen.

Bei all diesen Superlativen geht beinahe unter, dass sich das Team Switzerland dank weiteren guten Leistungen von Athleten und Athletinnen von Swiss Diving ebenfalls einen Podestplatz in der Nationenwertung gesichert hat.

 

Auch wenn Michelle im kommenden Jahr 2016 in die höhere Kategorie der A Juniorinnen wechselt, lassen die in diesem Jahr gezeigten, konstanten Leistungen auf den einen oder anderen Exploit als A-Novizin hoffen – wir freuen uns, es bleibt auf jeden Fall spannend!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.