Grüsse aus Plymouth: 3m-Gold und persönliche Bestmarke 205B

Nach einem harzigen Start in den Wettkampf – der Synchro-Wettkampf zum Abhaken, das 1m-Programm eher durchzogen – gab es für Michelle in Plymouth mit dem Resultat vom 3m-Brett ein versöhnliches Ende.

Trotz mässiger Pflicht hat Michelle den Vorkampf in der Kategorie B souverän für sich entschieden. Im anschliessenden Final konnte sie trotz einem Handicap von minus 20 Punkten aus dem Pflichtprogramm und müder Glieder ihre Leistungen nochmals punktgenau abrufen und gleichzeitig noch eine persönliche Bestmarke aufstellen: Sensationelle 67.5 Punkte (!!!) mit dem Sprung 205B. Der anschliessende Sieg mit der Goldmedaille in der Kategorie B vom 3m-Brett war zum Ende eine gern gesehene Belohnung für die erbrachten Leistungen.

Wir gratulieren Michelle zum tollen Ergebnis und wünschen weiterhin viel Erfolg auf ihrer “Road to Moscow” (nebenbei hat sie auch in Plymouth die geforderte Qualifikationslimite für die JEM 2015 – zumindest vom 3m-Brett – bestätigt bzw. mit 356.60 Punkten deutlich übertroffen).

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .